In diesem Kurs gibt es noch freie Plätze.

Spezielle EMDR-Techniken (Vier-Felder-Technik und Flash-Technik nach Manfield) und ihr gezielter Einsatz.

05.02.2022

Dr. med. Dorothee Lansch

Eintägige Fortbildung (Samstag 09.00 bis 17.00 Uhr)

für Psychotherapeutinnen und Psychotherapeuten (sowie für Personen, die sich in der zweiten Hälfte der Weiterbildung zur Psychotherapeutin, zum Psychotherapeuten befinden), die mindestens ein EMDR-Einführungsseminar besucht haben.

Ort: online.

Wir bieten diese Fortbildung aufgrund der derzeitigen Corona-Situation ausschliesslich online an.

 

Leitung der Fortbildung: Dr. med. Dorothee Lansch, Ärztin für Psychiatrie und Psychotherapie, Ärztin für Psychotherapeutische Medizin, Psychoanalytikerin, Spezielle Psychotraumatologie (DeGPT), EMDR-Supervisorin und -Facilitatorin (EMDRIA), Frechen bei Köln (D).

Diese Fortbildung ist ein Spezialseminar im Rahmen unseres Angebotes aus dem Bereich der Psychotraumatologie und kann auch als einzelne Fortbildung besucht werden.

Die Therapie von traumatisierten PatientInnen kann einen langen Atem erfordern. Auf diesem manchmal mühsamen Weg ist in der Regel ein wechselnder Einsatz von stabilisierenden als auch traumakonfrontierenden Techniken notwendig. Die verschiedenen Phasen der Behandlung wie Stabilisierung, Traumabearbeitung und Integration sind dabei nicht klar voneinander getrennt, sondern eher miteinander verschränkt. Erholungspausen von sehr belastenden Sitzungen sind dabei sehr hilfreich. Insgesamt ist eine möglichst schonende Traumabearbeitung zur Verhinderung von Überflutung mit traumatischem Material und zur Vermeidung von dissoziativen Zuständen unbedingt notwendig.
Sowohl die Vier-Felder-Technik, die Bearbeitung des IGPTs für das Einzelsetting, als auch die Flash-Technik nach Philip Manfield sind für diese schonende Traumabearbeitung sehr geeignet.

In diesem Workshop werden beide Techniken anschaulich erklärt und anhand von Videobeispielen demonstriert. Anschliessend werden sie von den Teilnehmerinnen in Kleingruppen selbst erfahren und eingeübt.

Zusätzlich werden die Indikationen und geeigneten Zeitpunkte für Ihren Einsatz besprochen.

Bitte weisses A-4-Papier und Buntstifte, Bleistift und Radiergummi mitbringen.

 

Dorothee Lansch, Dr. med., Ärztin für Psychiatrie und Psychotherapie, Ärztin für psychotherapeutische Medizin, Psychoanalytikerin, Spezielle Psychotraumatologie (DeGPT) EMDR-Supervisorin (EMDRIA) hat mehr als zehnjährige Erfahrung in verschiedenen psychiatrischen Einrichtungen und ist seit 1994 in eigener Praxis in Frechen bei Köln niedergelassen. Einer ihrer Schwerpunkte ist die Arbeit mit komplex traumatisierten PatientInnen, dissoziativen PatientInnen und mit KrebspatientInnen. Ausserdem regelmässige Supervisionstätigkeit im ambulanten und klinischen Bereich.
Siehe auch Beiträge in: EMDR, Praxishandbuch zur Behandlung traumatisierter Menschen, Hrsg. Arne Hofmann,
und: EMDR zwischen Struktur und Kreativität, Hrsg. Christine Rost.

 

Unsere Fortbildungen sind von den für unser Fachgebiet relevanten Schweizer Fachgesellschaften im Rahmen ihrer Fortbildungsreglemente als Fortbildungen anerkannt.

Sie werden zudem für die deutschen KollegInnen von der Landespsychotherapeutenkammer Baden-Württemberg mit Fortbildungspunkten zertifiziert.

Kosten: CHF 300.- / für TeilnehmerInnen aus Euroland: EUR 250.- (incl. Seminarunterlagen)

Information und Anmeldung:

EMDR-Institut Schweiz
Steigstr. 26, 8200 Schaffhausen
Tel.: + 41 52 624 97 82
info@emdr-institut.ch

 

Zurück